Vom Ego- zum Eco-System
Vom Ego- zum Eco-System

Menschliche und technische Komplexität
beherrschen (lernen).

Zum Projektbeispiel

Lähmende Unterschiede
Lähmende Unterschiede

Wie bringen wir unterschiedliche Erwartungen
auf einen Nenner und steigern die Wirtschaftlichkeit
in einem Finanzverbund?

Zum Projektbeispiel

Welten prallen aufeinander
Welten prallen aufeinander

Wie gelingt es, zwei konträre Projektkulturen
zusammenzuführen, um ein Projekt gemeinsam
erfolgreich abzuschließen?

Zum Projektbeispiel

Komplexität mal 30
Komplexität mal 30

Wie lassen sich rund 30 komplexe
Systeme termingerecht migrieren?

Zum Projektbeispiel

Gegen die Zeit
Gegen die Zeit

Markteintritt in China: Wie retten wir ein
Krisenprojekt, das zu scheitern droht?

Zum Projektbeispiel

Verlorenes Wissen
Verlorenes Wissen

Wie kann systematischer Know-how-Transfer
wesentlich zum Betriebsergebnis beitragen?

Zum Projektbeispiel

Auf allen Ebenen
Auf allen Ebenen

Wie können wir ein Projektmanagement-
System in einer Finanzbehörde einführen?

Zum Projektbeispiel

Die Behrend-Story

Ist es möglich, zwei Wege gleichzeitig zu gehen?

Viele behaupten: Nein. Ich sage: Beide Wege sind sogar unbedingt erforderlich für die Qualität meiner Arbeit! Gemeint sind Praxis und eine konsequente fachliche Weiterbildung samt Reflexion.

Diese Verknüpfung prägt meine Arbeit als Interim-Manager: Zum einen mein Studium zum Diplom-Ingenieur, berufsbegleitender MBA in den Niederlanden sowie Promotion in Australien. Ausgewählte wissenschaftliche Aktivitäten wie Mitautor des Referenzhandbuchs für die Zertifizierung von Projektmanagern der Deutschen Gesellschaft für Projektmanagement, Mitglied der Fachredaktion des Journal of Knowledge, Culture and Change Management.

Und andererseits Praxis pur, und zwar bereits während meines Studiums: Gründung und Aufbau einer Firma im IT-Bereich, Mitarbeit in diversen internationalen Unternehmen. Danach Zusammenarbeit mit Konzernen wie Siemens, Lufthansa, Telstra, HP und IBM während meiner Promotion – und der frühe Weg in die Selbständigkeit und 2002 die Gründung einer eigenen Firma.

Bis heute sind mir beide Kompetenzen wichtig: Als Interim-Manager verantwortlich umzusetzen – ohne Wenn und Aber – und gleichzeitig modernstes Wissen bereitzustellen über Business Transformation, den Aufbau von High-Performance Teams und Prozessmanagement.

Mein besonderer Interessenschwerpunkt sind die Herausforderungen internationaler Projekte in stark vernetzten Märkten und Organisationsstrukturen.

Frank Behrend

Faktenprofil

Weitere Informationen zu meiner Person, meiner beruflichen Laufbahn und einzelnen Mandaten finden Sie in meinem Faktenprofil. Senden Sie mir eine kurze Nachricht per E-Mail oder nutzen Sie das Bestellformular:

captcha