Vom Ego- zum Eco-System
Vom Ego- zum Eco-System

Menschliche und technische Komplexität
beherrschen (lernen).

Zum Projektbeispiel

Lähmende Unterschiede
Lähmende Unterschiede

Wie bringen wir unterschiedliche Erwartungen
auf einen Nenner und steigern die Wirtschaftlichkeit
in einem Finanzverbund?

Zum Projektbeispiel

Welten prallen aufeinander
Welten prallen aufeinander

Wie gelingt es, zwei konträre Projektkulturen
zusammenzuführen, um ein Projekt gemeinsam
erfolgreich abzuschließen?

Zum Projektbeispiel

Komplexität mal 30
Komplexität mal 30

Wie lassen sich rund 30 komplexe
Systeme termingerecht migrieren?

Zum Projektbeispiel

Gegen die Zeit
Gegen die Zeit

Markteintritt in China: Wie retten wir ein
Krisenprojekt, das zu scheitern droht?

Zum Projektbeispiel

Verlorenes Wissen
Verlorenes Wissen

Wie kann systematischer Know-how-Transfer
wesentlich zum Betriebsergebnis beitragen?

Zum Projektbeispiel

Auf allen Ebenen
Auf allen Ebenen

Wie können wir ein Projektmanagement-
System in einer Finanzbehörde einführen?

Zum Projektbeispiel

Wie bringen wir unterschiedliche Erwartungen auf einen Nenner
und steigern die Wirtschaftlichkeit in einem Finanzverbund?

Ein Finanzverbund aus Finanz- und IT-Dienstleistern plante, innerhalb von drei Jahren das bestehende Kreditkartensystem durch ein moderneres abzulösen; außerdem sollten im Vorfeld knapp 50 gemeinsame Geschäftsprozesse auf den Prüfstand gestellt und optimiert werden.

Die Situation war extrem angespannt, als ich das Mandat übernahm, denn die Vertreter der beteiligten Unternehmen hatten abweichende Erwartungshaltungen; Ziele waren nicht klar fixiert. Die Herausforderung bestand darin, die Ansprüche des Lenkungsausschusses in konkrete Planungen zu übertragen – und das mittlere Management dafür zu gewinnen. Darüber hinaus war es notwendig, einige Positionen neu zu besetzen, um so Verzögerungen im Verlauf des Projekts zu vermeiden.

Zunächst musste ich für die erforderlichen Strukturen in diesem komplexen Umfeld sorgen: Ich bildete ein Kernteam aus Managern, das Projektziele erarbeitete und Rahmenbedingungen festlegte. Zusammen mit den Fachabteilungen erstellten wir nun eine Planung für jedes Projekt, schätzten Aufwand und Kosten und bewerteten den Nutzen. Um eine wirtschaftlich fundierte Entscheidungsgrundlage zu schaffen, mussten Kunde und Anbieter interne Leistungs- und Verrechnungsdaten offenlegen – eine Angelegenheit, die viel Vertrauen und Empathie voraussetzte.

In den ersten beiden Projektphasen legten wir überprüfbare Ziele fest, analysierten Rahmenbedingungen und erarbeiteten Planungen und Konzepte. Schließlich wurden die notwendigen Basisdaten für eine Kosten-Nutzen-Analyse definiert, erhoben und auf Managementniveau ausgearbeitet – ein wesentlicher Bestandteil des Mandats, denn wir mussten den unterschiedlichen Sichtweisen von Kunde und Dienstleister Rechnung tragen. Zudem gelang es uns, alle häuserübergreifenden Geschäftsprozesse standardisiert zu dokumentieren, Optimierungspotentiale zu identifizieren sowie ein abgestimmtes Entwicklungs- und Implementierungskonzept bereitzustellen.

Haben Sie Fragen zu diesem oder einem anderen Projekt?
Schreiben Sie mich gerne jederzeit an:

captcha

Weitere Projekte:

  • Vom Ego- zum Eco-System:

    Menschliche und technische Komplexität beherrschen (lernen).

  • Welten prallen aufeinander:

    Wie gelingt es, zwei konträre Projekt­kulturen zusammenzuführen, um ein Projekt gemeinsam erfolgreich abzuschließen?

  • Komplexität mal 30:

    Wie lassen sich rund 30 komplexe Systeme termingerecht migrieren?

  • Gegen die Zeit:

    Markteintritt in China: Wie retten wir ein Krisenprojekt, das zu scheitern droht?

  • Verlorenes Wissen:

    Wie kann systematischer Know-how-Transfer wesentlich zum Betriebsergebnis beitragen?

  • Auf allen Ebenen:

    Wie können wir ein Projektmanage­ment-System in einer Finanzbehörde einführen?